VERLEIHUNG DES 38. SPARKASSEN-UMWELT-PREISES 2017

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Umweltstiftung der Sparkasse Karlsruhe haben den 38. Sparkassen-Umwelt-Preis an fünf Nachwuchsforscherinnen und -forscher des KIT verliehen. Ausgezeichnet wurden die Dissertationen von Dr. Johannes Gärttner und Dr. Julian Xanke sowie die Masterarbeiten von Christian Borger, Marlène Dorbach und Jasmin Gärtner.

Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Sparkassen-Umwelt-Preis würdigt herausragende Dissertationen, Masterarbeiten und akademische Projektarbeiten zur Umweltforschung. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Jahrestagung des KIT-Zentrums Klima und Umwelt am 26. Juli 2018 statt.

Christian Borger
Validation of the final MUSICA MetOp/IASI water vapour isotopologue product: theoretical error estimations and comparisons to GRUAN radiosonde observations and ECHAM5-wiso simulations

Marlène Dorbach
Jalachaya - Wasser als Wegweiser

Jasmin Gärtner
Stadtklimagerechte Planung für Karlsruhe – Entwicklung und Anwendung einer Methodik zur Verbesserung des thermischen Komforts im Sommer eines innerstädtischen Platzes

Dr. Johannes Gärttner
Group Formation in Smart Grids – Designing Demand Response Portfolios

Dr. Julian Xanke
Künstliche Grundwasseranreicherung in einem Karstgrundwasserleiter am Wala-Stausee, Jordanien

Foto:
V.l.n.r: Bürgermeister Klaus Stapf, Prof. Frank Schilling (KIT), Prof. Thomas Leisner (KIT), Michael Huber (Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Karlsruhe), Prof. Harald Horn (KIT), Prof. Alexander Wanner (KIT), Jasmin Gärtner (Preisträgerin), Dr. Johannes Gärttner (Preisträger), Marlène Dorbach (Preisträgerin), Dr. Matthias Schneider (KIT), Prof. Ludwig Wappner (KIT), Dr. Julian Xanke (Preisträger), Christian Borger (Preisträger), Prof. Nico Goldscheider (KIT)
(Foto: M. Hauser)