Dipl.-Wi.-Ing. Gabriel Morin
Auslegung und Wirtschaftlichkeitsanalyse eines solarthermischen Kraftwerks auf der Basis von linearfokusierenden Fresnel-Kollektoren

Die Diplomarbeit befasst sich mit der technischen und wirtschaftlichen Untersuchung eines rein solaren Kraftwerks mit einer Leistung von 50 MW (Solar-Only-Kraftwerk). In Simulationsrechnungen war der Einfluss verschiedener wirkungsgradsteigernder technischer Maßnahmen beziehungsweise umgebungsbedingter Faktoren auf die Thermodynamik des Kraftwerks zu untersuchen. Auf den erarbeiteten Grundlagen war die Wirtschaftlichkeit des Solarkraftwerkes in Abhängigkeit von den Vergütungssätzen und den Stromerlösen zu beurteilen. Die Aufgabe entstand in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg, der E.ON Engineering GmbH in Essen und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Es gelang Herrn G. Morin im Rahmen dieser Arbeit zu zeigen, dass auf der Grundlage von Strommarktdaten und der Einspeisegesetzgebung in Spanien eine interne Verzinsung des eingesetzten Kapitals für das 50MW-Kraftwerk von knapp 14 Prozent möglich sind. Damit scheint in absehbarer Zeit der wirtschaftliche Betrieb eines Solar-Only-Kraftwerkes realistisch.

2.000 € für Dipl.-Wi.-Ing. Gabriel Morin – Diplomarbeit