Die Umweltstiftung ist die älteste Stiftung der Sparkasse Karlsruhe. Gegründet wurde sie am Weltspartag des Jahres 1979.

Mit der Umweltstiftung haben die Sparkasse Karlsruhe und die Universität Karlsruhe, das heutige KIT, Pionierarbeit geleistet: Früher als andere Unternehmen hat die Sparkasse erkannt, dass der Umweltschutz ein wichtiger Teil ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und dessen Förderung von allgemeinem Interesse ist.

Der Stiftungszweck war ursprünglich begrenzt auf die „Förderung hervorragender wissenschaftlicher Arbeiten an der Universität Fridericiana Karlsruhe, die dem Allgemeinwohl, insbesondere der Lösung von Umweltschutzproblemen, dienen“. 
Realisiert wird dies durch die jährliche Vergabe des Sparkassen-Umwelt-Preises in Höhe von insgesamt 15.000 Euro.

Mit der Aufstockung des Stiftungskapitals im Jahr 2012 wurde der Stiftungszweck erweitert. Die Erträge sollen künftig neben dem Sparkassen-Umwelt-Preis auch anderen Bereichen des Umwelt- und Naturschutzes auch außerhalb des KIT zugute kommen. Im Zuge der Erweiterung kam die Umweltstiftung unter das Dach der Sparkassenstiftung GUTES TUN, Stifternetzwerk der Sparkasse Karlsruhe.

Die Satzung der Stiftung können Sie sich hier bequem als PDF herunterladen.